Vorbeugung von Fußpilzinfektionen

Vermeidung von Fußpilzinfektionen

  • Um den Pilzerregern von Vornherein aus dem Weg zu gehen, sind Badeschuhe in Barfußbereichen (Schwimmbad, etc) ein Muss. Diese Schuhe sollten regelmäßig mit PEDESIN-Spray desinfiziert werden. Schuhe in Schuhgeschäften sollten Sie nur mit separaten Socken anprobieren (nicht mit diesen Socken wieder in die eigenen Schuhe!).
      
  • Generell haben Pilze auf trockener und gut durchbluteter Haut wenig Chancen.
     
  • Atmungsaktive, nicht zu enge Schuhe, gut getrocknete Schuhe, Baumwoll- oder Funktionssocken, viel Frischluft, getrocknete Zehenzwischenräume (mit Handtuch oder Föhn) tragen zum Schutz bei.
     
  • Laufen Sie bei vorhandener Infektion zu Hause nicht barfuß! Sie verteilen die Pilzsporen sonst in der ganzen Wohnung (Teppiche!).
     
  • Um erneuten Infektionen vorzubeugen, sollten alle Gegenstände, die mit der betroffenen Haut in Kontakt gekommen sind, desinfiziert werden.

    Socken, Handtücher, Bettwäsche und Badteppiche müssen entweder bei mindestens 60 Grad gewaschen oder bei niedrigeren Temperaturen mit einem zusätzlichen Hygienespüler behandelt werden.

    Schuhe müssen mit einem geeigneten Desinfektionsmittel behandelt werden. Auch Schuhe, die Sie nur mit Socken tragen, kommen im Laufe des Tages durch die feuchten Socken hindurch in Kontakt mit den Pilzerregern. Häufig sammeln sich in den Schuhen Hautschuppen, die den Pilzen als Nahrung dienen und auch ohne menschlichen "Fußbesetzung" für einige Zeit günstige Lebensbedingungen bieten.

Print Email